Hartmut Emrich

Autor und Herausgeber

Der Sprung in der Schüssel

Das dritte Buch aus der Reihe 'Tellerwelten' 

Nach dem Sturz des Rates der sieben Ebenen und der Machtergreifung durch Gutbert Siebenstein, der sich als Fürst der sieben Ebenen inthronisieren ließ, war es für Verlo, Kora und dem Rest ihrer Begleiter in Ringstadt zu gefährlich geworden. Ein hohes Kopfgeld, das der selbsternannte Fürst Gutbert der Erste auf ihre Köpfe - und nur ihre Köpfe - ausgelobt hatte, ist dann einer der Gründe, warum sie Juniors Bitte, den zu begleiten aufgreifen und gemeinsam mit dem und Darmait, Ringstadt klammheimlich verlassen und sich auf dem Weg zum Rand der Welt begeben. Natürlich haben Fürst Gutbert und seine Häscher damit gerechnet und so ist es dann auch an Verlo und vor allem an den ehemaligen Panzergardisten, sich der hinterhältigen Kopfjäger zu entledigen. Juniors, oder vielmehr Albert Baldwin Juniors Absicht ist es, die Gebirgswelt Montana zu erreichen. Plünderer und Rohstoffräuber, die sich von außerhalb der vier Tellerwelten Zugang verschafft haben, tragen dort nicht nur wertvolle Metalle und Erze ab, die zerstören auch die Struktur der Tellerwelt. Juniors Schilderung, welche Konsequenzen das auch für die Welt Agri haben kann, ist aber weder für Verlo, noch für Kora und die anderen greifbar und Darmait begleitet sie auch nur deswegen, weil der die Hoffnung hat, durch sie auf die Wüstenwelt Deserti gelangen zu können, die er einst als Kind verlassen musste. So ist für Verlo, Kora und Koras Freunde der Weg zum Rand in erster Linie nur eine willkommene Möglichkeit, der stündigen Gefahr durch die Kopfjäger zu entkommen und nicht unbedingt eine vage und kaum greifbare Katastrophe zu vermeiden. Erst als sie den Rand der Welt erreichen und Zeugen werden, wie marsianischer Raumfrachter auf der Gebirgswelt Montana zerschellt und dabei einen gewaltigen Riss, oder vielmehr einen Sprung in die Kuppel schlägt, der sich fast über die komplette Kuppel erstreckt, ändern sich die Meinungen. Aber weil man ja nicht zu Fuß von einer Welt zur anderen gehen kann, müssen sie zunächst das Raumfahrzeug finden, mit dem Darmait und dessen Mutter einst von der Wüstenwelt Deserti nach Agri gekommen waren. Und selbst wenn sie jenes Fahrzeug finden und es ihnen gelingt, Agri zu verlassen und Montana zu erreichen, stellt sich die Frage, wie es ihnen gelingen soll, den Sprung in der Kuppel zu reparieren und Montana zu retten. 

Das E-Book

Das Taschenbuch





 

© Hartmut Emrich

 

 

® Hartmut Emrich