Hartmut Emrich

Autor und Herausgeber

Ein Koffer voller Träume
 Eine biografische Erzählung
Gelegentlich muss man sich von Dingen trennen, die man eigentlich nicht mehr braucht, oder nie brauchte, die man sich  aber irgendwann einmal anschaffte, weil man der irrigen Meinung war, sie vielleicht einmal brauchen zu können. Sortiert man nicht gelegentlich aus, platzt das Haus aus allen Nähten und man muss sich irgendwann überlegen, ob man nicht eine Lagerhalle anmietet. Als Anlass, um solche Wegwerf-Entscheidungen zu treffen, eignet sich zum Beispiel ganz hervorragend der bevorstehende 60ste Geburtstag, weil dieses Datum wie eine Zäsur für das Leben ist. 60 zu werden, markiert den Übergang vom älteren Mann reiferen Alters zum alten Mann. Das bedeutet, man ist dann wirklich so alt, wie man sich morgens direkt nach dem Aufstehen fühlt, wenn man die 20 Schritte vom Bett zur Kaffeemaschine zurücklegt und sich dabei vorkommt, als würde man die komplette Entwicklung des aufrechten Gangs des Homo Sapiens durchlaufen.


 

Ein Koffer voller Träume