Hartmut Emrich

Autor und Herausgeber

Ralf Kempel Krimis

 Maikäfer flieg! 

Der frühere Schmitthof, trägt inzwischen den Namen ‚Villa Angelus‘ und ist für Ralf Kempel, seine Frau Susanne und Ellen Brenner zum neuen Zuhause geworden. Ein Zuhause allerdings, das noch sehr viel Verbesserungspotential birgt. Das Leben in einer Containersiedlung ist ein permanentes Improvisieren, aber es ist ja auch nur als Provisorium gedacht. Am meisten leidet Ralf unter den Einschränkungen, denn seine Gesundheit ist nach dem schweren Sturz im Februar noch immer stark beeinträchtigt. Um der Gefahr zu entgehen, durch einen weiteren Unfall für immer gelähmt zu sein, verkriecht er sich auf dem Hof und verlässt diesen kaum noch. Höchstens einmal zu einem Arzttermin. Aus diesem Grund kommt ihm der Rechercheauftrag um ein möglicherweise vergiftetes Pferd eigentlich ziemlich ungelegen.

Neben Ellen Brenner, die fast vier Wochen vor dem eigentlichen Geburtstermin von einem kleinen Mädchen entbunden wird, gibt es auf dem Hof aber noch einen weiteren Neuzugang. Am gleichen Tag, als Ellen im Kreissaal liegt, bringt eine Stute auf dem Hof ebenfalls etwas zu früh ein Stutfohlen zur Welt, das wegen seiner Fellfarbe sofort den Namen Maikäfer flieg! erhält.

Dann ist da noch Amaniel Chungaj aus Burkina Faso, der auf der Flucht nach Europa außer seinem Leben alles verloren hat. Lediglich seine älteste Tochter Elinam, die ihm bereits zu Beginn seiner Flucht geraubt worden war, muss sich irgendwo in Westeuropa, oder mit großer Wahrscheinlichkeit in Deutschland aufhalten.

Amaniels Tochter Elinam oder Ella, wie sie lieber genannt wird, befindet sich tatsächlich sogar in direkter Nähe zur Villa Angelus. Nur etwas mehr als zwei Kilometer vom Hof entfernt steht die 14-jährige Tag für Tag an der Hunsrückhöhenstraße, um für ihre Besitzer auf dem Straßenstrich anzuschaffen.

Das ist die Ausgangssituation zum Beginn der neuen Geschichte, zu der Rainer Brenner allerdings noch unterwegs ist. Rainer, der im letzten Buch wegen einer Lungenentzündung kaum in Erscheinung getreten war, hatte sich wegen Ellens Affäre mit einem jungen Mann von ihr getrennt und hatte einen Job bei der Detektei von Per-Ole Gustavson angenommen. Mit Gustavson und den Aufgaben, die dieser von ihm erwartet, ist er mehr als nur unzufrieden und noch bevor er seinen letzten Auftrag für Gustavson annimmt, weiß er bereits, dass es der letzte Auftrag für Gustavson sein wird.  

Das E-Book

Das Taschenbuch 

 

 

 

 

 




 Der vierte Roman der Ralf Kempel Krimis Maikäfer flieg! knüpft unmittelbar an das Ende des dritten Krimis Rheingold an, ist aber eine in sich geschlossene Geschichte. Allerdings bin ich so arrogant und setze voraus, dass der Leser meine Hauptfiguren bereits kennt und um deren Eigenheiten weiß.

© Hartmut Emrich

® Hartmut Emrich